Monte Carlo Masters 2021 – Vorschau, Spielplan und Wettquoten

tobi-autor-portraitTobi
Lesezeit ca. 7 Minuten
atp-monte-carlo
Austragungsdatum: 12.-18.4.2021
Erstmalige Austragung:1897
Belag:Sand
Sieger 2019:Fabio Fognini
Favorit 2021:Rafael Nadal
Unser Tipp:Andreii Rublew
Quote Sieg Rublew:21,0 bei Bwin

Das Rolex Monte-Carlo Masters eröffnet alljährlich die Saison der Sandplatz-Klassiker und ist gleichzeitig das erste von insgesamt drei ATP1000-Turnieren, die auf roter Asche stattfinden. Erstmals wurde das Event 1897 ausgespielt und zählt so zu den traditionsreichsten Tennisveranstaltungen weltweit.

Im vergangenen Jahr fiel die Veranstaltung der Coronavirus-Pandemie zum Opfer. Inzwischen hat Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron zum dritten Mal einen landesweiten Lockdown ausgerufen. Das auf französischem Boden ausgetragene Turnier soll dennoch vom 12. bis 18. April über die Bühne gehen, allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

zu den Tennis Wetten bei Bwin

AGBs beachten | 18+

Inhaltsverzeichnis

  1. Monte Carlo Masters Prognose 2021
  2. Monte Carlo Masters Quoten Gesamtsieger 2021
  3. Monte Carlo Masters Wettquoten Analyse
  4. Monte Carlo Masters Facts

Wer gewinnt das Monte Carlo Masters?

Elf Titel, acht davon in Serie, zwölf Finalteilnahmen, 68 von 72 gespielten Matches gewonnen. Der haushohe Favorit auf den Turniersieg heißt einmal mehr Rafael Nadal. Dass ein Triumph in Monte Carlo nur über den mallorquinischen Sandplatz-König führt, untermauert eine weitere Statistik: Unglaubliche 60 seiner 83 Turniererfolge feierte der 34-Jährige auf seinem Lieblingsbelag. Und mit Ausnahme der French Open, bei denen er 13-mal den Siegerpokal stemmte, konnte sich der Linkshänder bei keinem anderen Turnier öfter durchsetzen.

Titelverteidiger ist Nadal allerdings nicht. 2019 scheiterte der 20-fache Grand-Slam-Champion im Halbfinale am späteren Sieger Fabio Fognini. Und der italienische Bad Boy wird es nach der bisher schwachen Saison kaum erwarten können, endlich wieder auf Sand aufzutreten, allzu große Hoffnungen auf den neuerlichen Turniergewinn sollte er sich allerdings nicht machen.

Fognini vs. Nadal: Die Highlights aus dem Halbfinale 2019.

novak djokovic monte carlo mastersSehr gute Chancen auf den Titel darf sich hingegen Novak Djoković ausrechnen, der wie Nadal seit dem Triumph bei den Australian Open kein Turnier mehr bestritten hat. Seinen spanischen Dauerrivalen konnte der Serbe bereits zweimal im Monte Carlo Country Club biegen.

Der vierte noch aktive Spieler, der das vom Fürstentum Monaco organisierte Masters gewinnen konnte, ist Stan Wawrinka. Doch weil der linke Fuß des Schweizers nach einem kleineren operativen Eingriff in der vergangenen Woche noch eingegipst ist, muss er diesmal passen.

Auch sein erst in Madrid auf die Tour zurückkehrender Landsmann Roger Federer fällt aus; ebenso Dominic Thiem, der sich nach seinem völlig verpatzten Saisonstart eine längere Turnierpause verordnete. Der Zeitpunkt dürfte wohl gewählt sein, zählt Monte Carlo doch nicht unbedingt zu den Lieblingsspielorten des Österreichers. Als bestes Resultat hat der 27-Jährige an der Côte d’Azur ein Viertelfinale stehen.

hinweis iconDafür sollten Wettfreunde Andreii Rublew fest im Augen behalten. 2020 von der ATP zum Aufsteiger des Jahres gekrönt, konnte der russische Baseliner seine Form in die neue Saison hervorragend mitnehmen. In Rotterdam Turniersieger, stand der 23-Jährige im Anschluss in drei Semifinals. Auch der Start ins neue Jahr war mit dem Triumph beim ATP Cup und dem Viertelfinale bei den Australian Open vielversprechend verlaufen.

Zudem fühlt sich Rublew, der wie kaum ein anderer vom wegen der Pandemie angepassten ATP-Rankingsystem benachteiligt wird, auf jedem Belag wohl: So holte der Weltranglistenachte, der nach herkömmlicher Zählweise sogar schon die Nummer drei der Welt wäre, einen seiner fünf Vorjahrstitel auf dem Sand des Hamburger Rothenbaum.

Bei seinem Heimturnier gefehlt hatte im Vorjahr hingegen Sascha Zverev. Die deutsche Nummer eins scheiterte zuletzt in Miami zwar gleich zum Auftakt, war aber mit einem Turniersieg aus Acapulco nach Florida angereist. Und dass der Wahlmonegasse auch auf roter Asche reüssieren kann, unterstrich er mit den Masters-Siegen 2017 und 2018 in Madrid. Auch das diesmal ab 24. April steigende Münchner Sandplatzturnier konnte der 23-Jährige schon einmal für sich entscheiden.

sascha-zverev-tennisAuch Wahlmonegasse Sascha Zverev hat durchaus Chancen.MehrWeniger

Ein weiterer in Monaco lebender Akteur, dem man jedenfalls Außenseiterchancen attestieren muss, ist Jannik Sinner. Und im Gegensatz zu Landsmann Fabio Fognini präsentiert sich der Teeanger in Topform, wie er mit seinem Finaleinzug beim ersten 1000er-Turnier des Jahres in Miami beeindruckend unter Beweis stellte.

Obwohl der Südtiroler gerne mit Roger Federer verglichen wird, scheint er über erheblich mehr Potenzial auf dem langsamen Sandboden zu verfügen. So eliminierte er bei den French Open im Herbst u.a. David Goffin und Alexander Zverev, und auch im Viertelfinale spielte er zwei Sätze lang mit Rafael Nadal gut mit. Inzwischen ist Sinner spielerisch gereift und darf zu den Geheimtipps gezählt werden. Fängt die Zukunft in Monte Carlo an?

zum Inhaltsverzeichnis

Monte Carlo Masters Quoten Sieger 2021

Wer gewinnt das Monte Carlo Masters 2021?
bwin sportwetten
Interwetten Sportwetten
Unibet Sportwetten
bet-at-home wetten
Unibet Sportwetten
tipico sportwetten
R. Nadal
1,80
1,70
1,67
1,70
1,65
N. Djokovic
3,75
3,90
3,60
3,90
3,80
S. Tsitsipas
10,0
10,0
10,0
10,0
10,0
A. Zverev
19,0
21,0
28,0
20,2
20,0
D. Schwartzman
19,0
26,0
28,0
25,2
20,0
A. Rublev
21,0
20,0
21,0
19,9
18,0
J. Sinner
26,0
35,0
18,0
33,0
25,0
R. Bautista-Agut
34,0
40,0
28,0
38,0
35,0
F. Fognini
34,0
47,0
51,0
46,0
40,0
» zu Bwin
» zu Interwetten
» zu Unibet
» zu Bet-at-home
» zu Tipico

Wettquoten von 14.04.2021 – Es gelten die AGBs der Anbieter / Wetten erst ab 18+ / Alle Angaben ohne Gewähr

zum Inhaltsverzeichnis

Wettquotenanalyse Sieger 2021

Quoten von unter 2,00 bei Langzeitwetten für den Favoriten finden sich in einem 64er-Raster nur äußerst selten, unterstreichen aber andererseits die einzigartige Rolle von Rafael Nadal als absoluter Hauptdarsteller in Monte Carlo.

Teilweise zahlen die Wettanbieter für einen Turniersieg des 34-Jährigen gar nur den 1,7-fachen Einsatz aus, was auch darin begründet sein mag, dass sich der elfmalige Gewinner dieses Masters-Events vor seiner Auftaktpartie für topfit und schmerzfrei erklärte, nachdem er im ersten Saison-Quartal mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte.

Ungemach droht dem als Nummer drei gesetzten Linkshänder wohl frühestens im Viertelfinale, wo er auf Andreii Rublew oder Roberto Bautista Agut treffen könnte. Sowohl der Moskowiter als auch Nadals spanischer Landsmann sind hervorragend in die Saison gestartet.

rafael-nadal-atp-monte-carlo-1024x683Nadal ist haushoher Favorit in Monte Carlo.MehrWeniger

Zwar wird für Novak Djoković von den internationalen Wettportalen im Erfolgsfall durchschnittlich doppelt so viel Geld ausgezahlt wie für Nadal, bei anderen Turnieren wäre der Weltranglistenersten mit vergleichbaren Quoten bereits erster Anwärter auf den Titel.

Für den Serben könnte es aber nach einem Freilos in Runde eins bereits im Sechzehntel-Finale überaus unangenehm werden. Denn sollte Jannik Sinner die Auftakthürde Albert Ramos Viñolas nehmen, darf der diesjährige Miami-Finalist den zweifachen Monte-Carlo-Sieger in einem frühen Top-Match herausfordern.

infoWer an eine Sensation durch den Südtiroler glaubt, sollte jedoch vorher einen genauen Quotenvergleich der verschiedenen Portale ziehen. Denn während Unibet den Erfolgslauf Sinners offenbar registriert hat und ihn mit der Quote von 18,00 führt, zahlt der für seine oft attraktiven Wettquoten bekannte Anbieter Bet365 für einen Turniersieg des 19-Jährigen den Einsatz mit einem Multiplikationsfaktor von 51,00 zurück.

Wettfreunde, die gerne mit dem Herzen tippen, könnten bei Sascha Zverev diesmal womöglich goldrichtig liegen. Denn obwohl sich großgewachsene Aufschlaggiganten auf roter Asche oft schwer tun, darf man im Fall des Hamburgers den körnigen Untergrund als seinen stärksten Belag bezeichnen. Immerhin gewann er fünf seiner 14 Turniere auf Sand, zudem präsentierte er sich zuletzt in blendender Form.

Bet365 Tennis Bonus

Bei Bet365 profitieren Tipper von einem Tennis Bonus

Aufgrund des höheren Absprungs kann der 1,98-Meter-Mann den Ball früher nehmen als kleinwüchsigere Spieler und dadurch viel Druck erzeugen. Auch sein noch ausbaufähiges Volleyspiel hat auf diesem Belag eine geringere Relevanz als auf schnellen Böden.

Für die deutsche Nummer fünf des Turniers, die im oberen Ast von Djoković und Sinner gelost wurde, gibt es ebenfalls spannende Wettangebote. Der Weg ins Halbfinale scheint durchaus komfortabel, in der Runde der letzten Acht könnte eine Neuauflage des Acapulco-Semifinales gegen den Schwarzwälder Dominik Koepfer winken.

Wenig traut man in der Branche hingegen Titelverteidiger Fabio Fognini zu. Als umso reizvoller erweisen sich die Quoten, die bei einer Wiederholung des Turniersieges von 2019 zwischen 80,00 und 120,00 pendeln. Die Auslosung hat es mit dem derzeit formschwachen Ligurer zudem gut gemeint. Erst im Halbfinale stünde ein Duell mit Rafael Nadal an.

zum Inhaltsverzeichnis

Zahlen und Fakten zum Monte Carlo Masters

Das Turnier findet streng genommen auf französischem Staatsgebiet statt. Der altehrwürdige Monte Carlo Country Club liegt nämlich in der 13.000-Seelen-Gemeinde Roquebrune-Cap-Martin, rund 150 Meter östlich von der monegassischen Grenze.

Ursprünglich wurde die Veranstaltung von Engländern dominiert. Der viermalige Wimbledon-Champion Reggie Doherty gewann sechs der ersten zehn Ausgaben, die anderen vier Turniersiege gingen an seinen jüngeren Bruder Laurence.

tennis-wetten-icon-microsoft-64x64.pngDie elf Turnierplätze des Monte Carlo Country Club bieten einen malerischen Ausblick über das Ligurische Meer. Das Tennisstadion des Court Rainier III fasst 10.200 Zuseher und ist nach dem Vater von Fürst Albert II. von Monaco benannt, der den Zwergstaat knapp 56 Jahre lang regierte.


» jetzt 100 Euro Tennis Bonus bei Tipico


Insgesamt verfügt der spektakulär auf einem Hügel gelegene Monte Carlo Country Club u.a. über 21 Sandplätze, zwei Hardcourts, zwei Squash-Felder und ein olympisches 50-Meter-Schwimmbecken. Für eine Mitgliedschaft muss man eine Aufnahmegebühr von 7000 Euro berappen und zwei Bürgen stellen, der jährliche Beitrag beläuft sich auf 1400 Euro.

Rekordteilnehmer ist der Franzose Fabrice Santoro der 17-mal an der Côte d’Azur antrat. Allerdings konnte die Grande Nation nie dem Turnier ihren Stempel aufdrucken. In der Open Era (seit 1969) gelang einzig Cédric Pioline im Jahr 2000 ein Triumph im Monte Carlo Country Club.

boris beckerDrei seiner fünf Endspiele auf Sand verlor Boris Becker in Monte Carlo. Doch nie kam der Leimener einem Turniersieg auf roter Asche so nahe wie 1995 in seiner damaligen Wahlheimat. Gegen den Österreicher Thomas Muster vergab der sechsmalige Major-Champion zwei Matchbälle, ehe er im fünften Satz mit 0:6 unterging.

In der Zwischenkriegszeit durfte dafür Gottfried von Cramm gleich zweimal über den Titel jubeln. 1936 bezwang der zweimalige French-Open-Sieger in einem rein deutschen Finale Henner Henkel nach fünf Sätzen.

Das Turnier gilt zwar als Indikator für die French Open, was statistisch jedoch nicht belegt ist. Vor der Open Era gewann nur dreimal der Monte-Carlo-Sieger im selben Jahr auch den Grand Slam in Paris. Danach kam es in 17 Fällen zu diesem Double, allein neun davon gingen allerdings auf das Konto von Rafael Nadal.

pokalIn diesem Jahr ist das Turnier vor den Toren des Fürstentums mit 2.082.960 Euro dotiert. Damit wird um 60 Prozent weniger Preisgeld ausgeschüttet als 2019. Der Sieger streift diesmal 251.085 Euro ein, um knapp 74 Prozent weniger als Fabio Fognini vor zwei Sommern.

zum Inhaltsverzeichnis

Monte Carlo Masters FAQs

  1. Wann beginnt das Monte Carlo Masters?
  2. Wo ist das Monte Carlo Masters zu sehen?
  3. Wie findet man die besten Wetten zu den Monte Carlo Masters?
  4. Auf welchem Belag wird das Monte Carlo Masters gespielt?

Wann beginnt das Monte Carlo Masters?

Das Rolex Monte-Carlo Masters zählt zur ATP1000-Serie der zweithöchsten Turnierebene und wird stets zu Beginn der europäischen Sandplatz-Saison im Frühling ausgetragen. In diesem Jahr werden die Erstrundenmatches am 12. April gespielt, die Qualifikation beginnt bereits am Samstag, den 10. April. Das Finale steigt am Sonntag, den 18. April.

zur FAQ Übersicht

Wo ist das Monte Carlo Masters zu sehen?

Der Pay-TV-Sender Sky Deutschland hält aktuell die Übertragungsrechte für alle Matches der ATP-Tour im linearen Fernsehen, auch für mobile Geräte ist auf Sky Go das komplette Angebot verfügbar. Über den Streaming-Dienst TennisTV sind die Spiele des Herren-Circuits ebenfalls gegen Gebühr zu sehen.

zur FAQ Übersicht

Wie findet man die besten Wetten zu den Monte Carlo Masters?

Vor allem im süd- und mitteleuropäischen Raum, aber auch in Lateinamerika wachsen praktisch alle Spieler auf roter Asche auf, dementsprechend hoch ist auch der Stellenwert des Turniers in diesen Regionen. Und als erste große Standortbestimmung für die Profis auf Sand stellen naturgemäß auch alle internationalen Wettanbieter ein breites Angebot an Tippmöglichkeiten für das Monte Carlo Masters.

zur FAQ Übersicht

Auf welchem Belag wird das Monte Carlo Masters gespielt?

Seit der ersten Ausgabe 1897 wird das Monte Carlo Masters traditionell auf roter Asche gespielt und bildet den ersten Höhepunkt der Sandplatz-Saison. Vor dem zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres Ende Mai in Paris finden mit den ATP1000-Events in Madrid und Rom noch zwei weitere Veranstaltungen dieser prestigeträchtigen Kategorie auf dem tendenziell etwas langsamen Sandbelag statt.

zur FAQ Übersicht

100 € Tennis Bonus bei Interwetten

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

MehrWeniger
Autor: Tobi
Letztes Update: